• 0 Items -  0,00
    • Keine Produkte im Warenkorb.

Nach einem wunderschönen Tagesritt, der zwar etwas erfrischend war (okay, mir war anfangs saukalt, denn wir ritten durch das ein oder andere Flussbett und ich mit meinen langen Beinen war natürlich als erstes nass in den Schuhen, aber am Nachmittag rissen dann die Wolken auf und wir wollten gar nicht mehr nach Hause reiten) machten wir uns am fünften Tag des Workshops in Island zu einem Tagesausflug zu den schönsten Sehenswürdigkeiten des Goldenen Zirkels auf. Bekannt ist für den Golden Circle der Nationalpark Þingvellir, bei dem man das Auseinanderdriften der Kontinentalplatten hautnah erleben kann, der Ort Geysir, in dem der Namensgeber aller Geysire beheimatet ist, sowie auch sein „kleiner Bruder“ der Strokkur, der alle paar Minuten ausbricht, und der unglaublich imposante „goldene Wasserfall“ Gullfoss. Mein persönlicher Lieblingswasserfall ist jedoch auf dieser Route nicht der Gullfoss, sondern der Wasserfall namens „Faxi“. Diesen besuchten wir natürlich auch. Zu Mittag kehrten wir in Laugarvatn in ein kleines Restaurant ein, wo man den Kühen vom Speiseraum aus beim Fressen zusehen konnte (es wurde eine große Glaswand direkt zum Stallgebäude hin gebaut). Hier gibt es auch ausgesprochen gutes Eis – das wurde getestet und für sehr gut empfunden. 😀

Wir hatten bei den Sehenswürdigkeiten Zeit, um uns dort der Fotografie zu widmen. Im Bus hatten wir großartiges Entertainment von Marianne, die uns unglaublich viel über Island erzählte.

Beim nächsten Workshop in Island, vom 9. bis 16. September 2018 werden wir nicht nur diese eine Tagestour des Goldenen Zirkels unternehmen, sondern auch bis nach Vík fahren. Wer nähere Infos zum Workshop 2018 haben möchte, kann mir gerne eine Mail zukommen lassen.

 

So, und hier auch schon ein paar Bilder der Tagestour: