• 0 Items -  0,00
    • Keine Produkte im Warenkorb.

Heute hab ich für Produktfotos mein kleines aber feines Studio zu Hause aufgebaut. Da ich sowieso des längeren schon plane von meinem Neuzugang Phönix ein schönes Portrait Bild zu machen, habe ich auf den Studio-Tisch das große Schafsfell (original Fell aus Island – von einem glücklichen und schönen Schaf) 😉 gelegt und lockte die kleine Phönix (ja – die Phönix – weiblich trotz roter Farbe) mit Leckerlis auf den Tisch und erhielt relativ schnell und unkompliziert ein brauchbares Bild.

Etwas schwieriger hat sich dann der „alte Hase“ Simba angestellt. Simba mag generell mal nichts was blitzt, keine Kamera und schon gar nicht im „Rampenlicht“ stehen. Wenn man ihn wo hinsetzt kann man sicher sein, dass er da nicht bleibt und ja – nach ewiger Spielerei zuerst mit Leckerli, dann mit seinem Lieblingsspielzeug (welche er irgendwann erfolgreich ignoriert hat) kam ich auf die glorreiche Idee ein Miauen einer rolligen Katze abzuspielen. Kurz hatte ich (nachdem ich ihn nieder gestreichelt habe und er einigermaßen brav am Fell lag) Zeit um seinen endlich wach gewordenen Blick einzufangen.

Und diese beiden Bilder hier sind die Ergebnisse von viel Geduld und Überzeugungskraft: