• 0 Items -  0,00
    • Keine Produkte im Warenkorb.

Mittlerweile haben es schon viele mitbekommen, welch einen tollen Preis ich mit einem meiner Bilder gemacht habe.

Vorgestern war ein ausführlicher Bericht auf der Onlineplattform Salzburg24, gestern war ein Bericht in der „Salzburger Wirtschaft“ und in der Kronen Zeitung – und auf Facebook sieht man auch viel von dem Bild und dem Erfolg.

Aber fangen wir zuerst mal ganz von vorne an:

Im Juni dieses Jahres bekam ich eine E-Mail vom Fachgruppe Fotografen von der Wirtschaftskammer Österreich, dass ein Fotowettbewerb gemeinsam mit der Österreich Werbung ausgeschrieben ist.

Alle Berufsfotografen mit Gewerbe in Österreich konnten bei diesem Wettbewerb mitmachen. Aufgabenstellung war es, die freundlichen Gastgeber Österreichs zu portraitieren.
Nach kurzer Überlegung was ich machen wollte meldete ich mich an.

Irgendwie hatte ich von vorne herein die Idee etwas mit jungen Leuten in Tracht und einer Kuh zu machen.
Da ich leider keinen Gastgeber persönlich kenne, der genau das verkörpert was ich fotografieren wollte, suchte ich mir meine Models zusammen und inszenierte das Bild.

Mitte Sommer habe ich auf sämtlichen Facebook Kanälen nach einer Kuh gesucht – vergebens.

2 Wochen vor Einreichungsschluss gab ich mir noch eine letzte Chance eine Kuh zu finden und da tat sich dann Jolante auf. Eine tolle Kuh, welche im Besitz der Familie Eisl in Neumarkt am Wallersee ist.

Die menschlichen Models waren schnell gefunden. Denn meine Schwester Birgit macht bei so etwas immer mit (welch ein Glück für mich, dass ich so eine hübsche Schwester habe) 😉 – und Flo war auch sofort dabei.

Am Tag der Einreichung habe ich das Bild noch bearbeitet und dann kurz vor knapp losgeschickt. (Normalerweise nicht meine Arbeitsweise alles so kurzfristig zu machen, aber manchmal geht es offensichtlich nicht anders)

Eigentlich hätte ich nie damit gerechnet, dass mein Bild diesen Wettbewerb gewinnt. Ich habe schon bei mehreren Fotowettbewerben mitgemacht und noch nie irgendwo auch nur annähernd einen Preis gewonnen.
Umso größer war dann die Freude, als einige Wochen später eine E-Mail ankam mit der Mitteilung, dass ich gewonnen habe!
Nach dem Freudentanz durch meine ganze Wohnung wurden noch die original Dateien versendet und auf den Kalenderpräsentations-Termin gewartet.

Hier das Gewinnerbild:

Am Montag dieser Woche waren wir dann in Wien zur Präsentation eingeladen und zu meinem großen Glück war der Salzburger Presse-Fotograf Franz Neumayr anwesend.
Er hat am nächsten Tag mit den Bildern eine Presseaussendung gemacht und somit kam ich zu einigen Berichten.

Hier erstmal einige Links, welche für euch interessant sein könnten:
Presseaussendung der Österreich Werbung
Die Kalenderfotos und die Fotografen kurz im Überblick
Kalender 2017 mit Kurzbeschreibung
Bildergalerie der Kalenderpräsentation
Siegerfotos
Video zur Kalenderpräsentation
Und da bei den Nachrichten-Beiträgen ein paar Irrtümer aufgetreten sind, noch diese kurz korrigiert:
* Beim Kalender kommt irgendwo vor, dass ich in Island Pferde gezüchtet habe; bei Salzburg 24 steht, dass ich mehrere Jahre in Island bei einem Pferdezüchter gearbeitet habe. Die mich kennen wissen, dass ich lediglich ein paar Monate in Island gearbeitet habe
* Das inszenierte Pärchen ist inszeniert. 😉 Birgit und Flo sind im echten Leben weder Landwirte, noch verliebt, verlobt oder verheiratet.
Hier noch der Link vom Beitrag bei Salzburg24
und der Beitrag von der Krone Online

Beitrag von Salzburg24 in Bildern:

Der Beitrag von der Salzburger Wirtschaft:

Beitrag in der Kronenzeitung:

Und Beitrag der Krone Online:

Und zum Abschluss noch eine kleine Handy-Collage der Kalenderpräsentation:

Hier möchte ich allen Beteiligten nochmals ein großes Danke sagen! Ohne euch wäre das Bild nicht möglich gewesen.

One Comment

  1. […] Es gibt schon einen Blogbeitrag über den Gewinn hier. […]