• 0 Items -  0,00
    • Keine Produkte im Warenkorb.

Lisa hat letztes Jahr bei dem Adventskalender von der ÖIV (Österreichischer Islandpferde Verband) den Hauptpreis gewonnen: ein Shooting mit ihrem Pferd bei mir.

Vor wenigen Tagen hatte ich dann das Vergnügen Lisa mit ihrem wunderbaren Náti zu fotografieren.

Die ersten Worte von Lisa an mich waren so ungefähr: mein Pferd ist zwar irre brav, aber tut niemals seine Ohren beim Fotografieren nach vorne.

Als wir uns dann für einen Platz zum Fotografieren entschieden haben, gingen wir gemeinsam dort hin und fingen an. Lisa hat bezüglich ihres Pferdes nicht gelogen: denn er stand superbrav da, hat sich erstmal jedoch nicht motivieren lassen die Ohren nach vorne zu geben. Auch mit einigen Tricks.

Aber es gibt solche und solche Pferde. Bei manchen muss man als Fotograf sehr schnell arbeiten, denn diese sind am Anfang super motiviert, schauen was das Zeug hält und posieren, haben aber dann nach kurzer Zeit die Schnauze voll und werden nervig.

Wieder andere sind da genau das Gegenteil, wie Náti. Diese Sorte von Pferd braucht einfach etwas zum warm werden, sie brauchen Sicherheit das es jetzt um nichts geht, sie zu nichts gezwungen werden und sie sich auch bewegen dürfen. Aber wehe man probiert die Pferde zwischendurch irgendwie zu motivieren (also zum Ohren nach vorne geben) – da wird schnell auf „ich stehe wieder wie angewachsen da“ umgeschaltet.
Die beste Methode ist es viel Geduld aufbringen, das Pferd einfach Pferd sein lassen und in den Momenten, wo das Pferd nicht mehr ans fotografieren denkt, sondern irgend etwas interessantes in der Umgebung sieht, ab zu drücken.

 

Schlussendlich war Náti richtig toll. Hat genau das gemacht was wir von ihm wollten und wir bekamen wunderschöne Bilder von den beiden.

Natürlich hat Lisa ihre Arbeit auch ausgezeichnet gemacht – aber das sieht man eh auf den Bildern. 😉

 

Noch ein kurzer Spruch, der zu Náti’s Model-Talent ganz gut passt:
Die Kunst des Reitens (oder des Fotografierens?) ist es, das Pferd so zu motivieren, dass es denkt es tut das, was es sowieso wollte.

 

Vielen Dank Lisa für dieses tolle Shooting!