• 0 Items -  0,00
    • Keine Produkte im Warenkorb.

Hier kommen die letzten Bilder der Islandreise vom Februar.

Ich habe euch einmal rund um die Insel geführt mit vielen wunderschönen Eindrücken bei teilweise extremen Wetterlagen. Es wurde viel Landschaft, aber auch einige Pferde und Menschen fotografiert.

Gestern gab es schon Bilder von der neuen Halfter Kollektion von Tjalda: Lopa Love 2.0. Hier gehts zum Halfter in den Farben der isländischen Flagge.

Die erste Farbvariante von Lopa Love habe ich am ersten Tag der Reise bei Sabine Girke in Hveragerði fotografiert.

Heute darf ich euch die zweite Farbvariante vorstellen, die mein persönlicher Liebling unter allen bisherigen Tjalda Halftern ist. Es sind einfach absolut meine Farben: Petrol, Oliv und Schneeweiß. Die erste Farbvariation ist in den Farben der isländischen Flagge gehalten: Rot, Blau und Weiß – und diese zeigen das Land aus Feuer und Eis. Die zweite Variation spiegelt das Moos und die unendlichen Weiten wider.

 

Fotografiert haben wir Lopa Love 2.0 in Oliv am vierten Tag unserer Reise bei Ómar Ingi auf dem Hof Horn, in der Nähe von Höfn im Südosten von Island. Als Models hatten wir Marlen mit dem Wallach Herkules.

Wer meinem Blog schon lange folgt, der hat bestimmt schon die ein oder anderen Bilder von Herkules entdeckt, denn er stand schon oft vor meiner Linse. Aber wen wundert das, bei diesem süßen Ausdruck und coolen Charakter. Er war unter anderem das Titelmodel der ersten Auflage meines Bildbandes „Lebensgefühl Island“.

 

Ich darf euch nun ganz stolz das neue Design vorstellen. Zu erwerben gibt es das Halfter in wenigen Wochen auf www.tjalda.com.

Danke Marlen, du warst superspitze vor der Kamera! ♥ Marlen ist Designerin und Fotografin. Hier gehts zu ihrer Webseite: marlenkoenig.com

In den nächsten Tagen gibt es noch einen abschließenden Beitrag, in dem alle Blogbeiträge der Februar-Reise verlinkt werden.

Bis dahin sage ich: vielen herzlichen Dank für euren Besuch hier!  Ich hoffe euch gefällt’s!

Und wer auf dem Blog nichts mehr verpassen möchte: den Blog kann man abonnieren! Einfach rechts oben dem „BLOG PER E-MAIL FOLGEN“.