• 0 Items -  0,00
    • Keine Produkte im Warenkorb.

So, jetzt komm ich endlich dazu, dass ich mal ein bisschen was schreibe. Also hier ist es toll! Aber leider (oder zum Glück) hab ich wenig Zeit zum schreiben.

 

Generell ist das Wetter hier gut, bis jetzt war entweder Nebel oder Sonnenschein und nie unter 10 Grad. Regen gab es bis jetzt auch nicht. Das einzige was auf Dauer echt heftig ist, ist das es wirklich nicht dunkel wird. Also so gar nicht. In der Nacht ist es zwar ein klein wenig dunkler als am Tag aber man geht trotzdem schlafen wenn es hell ist. Und das ist auch der Grund warum hier alle dauermüde sind, denn man übersieht generell immer die Zeit am Abend und geht dann immer erst gegen Mitternacht schlafen, muss aber in der Früh schon wieder aufstehen um die Pferde zu füttern. Also wenig schlaf, wenig Zeit, aber toll!! 😀

 

So dann tuen wir mal weiter wo wir beim letzten Blog-Eintrag aufgehört haben, da war ich ja gerade im Zug von Salzburg nach Köln. In Köln hab ich dann eine Nacht geschlafen und bin dann am Donnerstag von Düsseldorf nach Reykjavik geflogen. Der Flug alleine war schon der Wahnsinn! Ich hab mir Beinfreiheit dazu gebucht, weil ich wenig Bock darauf hatte 4 Stunden bewegungslos zu sitzen und gerade eben mit den Beinen Platz zu haben, und was hab ich bekommen? Den Sitz Nummer 1A. Also erste Reihe Beinfrei! 😀

Nachdem ich in Keflafik angekommen bin gings mit dem Bus nach Reykjavik, dort hab ich dann eine Nacht im Hostel geschlafen und am Freitag in der Früh zum Flughafen nach Rejkj. und mit dem Propellaflieger nach Höfn. Die Inlandsflieger von Island sind wirklich der Wahnsinn! Es hatten genau 19 Personen Platz, die Sitzreihen sind so weit beisammen das ich meine Beine nur in der Diagonale reinquetschen konnte und zu meinen Erstaunen ist der Flieger nicht mal abgestürzt. 😉 Spaß, so schlimm wars nicht. Und für eine Stunde Flug auch erträglich.

Vom Flughafen gings dann nach Horni rüber und gleich mal auf den Sattel! Es war der Wahnsinn! Gleich mal drei top Pferde unter den Hintern bekommen. Wie ich es hier liebe! Einfach nur flott im Tölt durch die Gegend düsen. 😀 😀

Am Freitag Nachmittag sind wir dann nach Höfn auf die gemeinschaftliche Ovalbahn von den Leuten hier gefahren um für das Turnier dieses Wochenende zu trainieren.

Gestern, also am Samstag wurden dann einige Pferde vorgestellt (Bilder kommen noch). Wirklich top Wetter (inklusive Sonnenbrand) und jede Menge Spaß. Am Abend wurde dann noch gemeinsam gegessen und typisch isländisch ausgeritten:
Also richtig viele Leute haben sich mit ihren Pferden getroffen (wir durften auch mit) und sind dann in einer großen Herde aufgebrochen. Flott und ohne Furcht waren wir unterwegs. Durch einen Bach, und dann war die Reise für mich leider auch schon zu Ende weil mein Pferdchen ein Eisen verloren hat und ich umdrehen musste. Bin wohl zu wild geritten. 😉
Naja um Mitternacht waren wir dann zu Hause, dann gings gleich ins Bett und heute sind Endausscheidungen für die Landsmót Quali.

 

So, das wars auch schon wieder. 😉

 

Die Bilder von den Pferden sind vom Training auf der Oval in Höfn,
* Blanca mit IS2009277273 Halla frá Horni I (Fuchs)
* Marlene mit IS2009277270 Hrafna frá Horni I (Rappe)
* Ómar mit IS2008277172 Hátíð frá Ási (Mausfalbe)
* Ómar mit Dalvar frá Horni I (Brauner)

und dann noch ein paar Zeitvertreibsbilder als ich gewartet hab bis die Leute vom Ausritt wieder da sind. 😉