• 0 Items -  0,00
    • Keine Produkte im Warenkorb.

Du möchtest ein gruseliges Bild mit Schlange, Spinne, Krähe oder Ratte im Halloween Style? Dann melde dich gleich zu unserem Shooting Tag bei Filmtier an!

Es ist eine einmalige Chance.
Es ist Deine einmalige Chance!
Auf ein exklusives und absolut gruseliges Shooting bei Filmtier.

Ihr kennt vermutlich viele meiner Bilder die bei Barbara und ihren fleißigen tierischen Mitarbeitern entstanden sind.

Nach langer und intensiver Planung fällt heute der Startschuss für das erste Shooting, zu dem sich jeder anmelden kann.

Wir fotografieren mit professionellem Studiolicht im düsteren Heuboden, wir können nach vorheriger Absprache mit Krähen, Ratten oder auch mit einer großen, zirka 75 Kilogramm schweren Tigerpython fotografieren. Es stehen aber auch kleinere Schlangen und zahme, ungefährliche Spinnen zur Wahl.

Bei Barbara stehen die Tiere immer an erster Stelle, alle bisherigen Shootings, die ich dort machen durfte, zeichneten sich durch eine riesengroße Portion Tierwohl aus. Aber auch der Mensch kommt hier nicht zu kurz. Es herrscht eine lustige, entspannte und familiäre Stimmung.

Schon alleine der Aufenthalt bei dem Filmtierhof ist ein Abenteuer. Und dann noch unser Gruselshooting, das wird einfach unvergesslich!

Barbaras Tiere sind bekannt aus unzähligen Filmen, Serien, Werbungen, Musikfilmen, …
Sie wird immer wieder von DEN Filmemachern wegen ihrer unkomplizierten und liebevollen Art gebucht.

Es ist etwas ganz besonderes, dass wir nun exklusiv ein Shooting dort abhalten dürfen.

 

Hier die Eckdaten:
Das Shooting findet am 26. September statt.
Der Preis beträgt 395,00 € pro Shooting.
Inkludiert sind die Filmtiere, das Set, ein kleines und feines Catering und 2 professionell bearbeitete Bilder.
Es ist ein Sammelshooting mit exakt 6 TeilnehmerInnen.

Wenn DU Interesse hast, dann schreib mir eine Mail, ich werde dir alle weiteren Infos unverbindlich zusenden.
info@evafrischling.at

 

Hier gibt es eine kleine Auswahl der Bilder, die ich im Laufe der Zeit bei Barbara machen durfte.
Einige davon sind international prämiert und haben auch schon Preise abgestaubt: