• 0 Items -  0,00
    • Keine Produkte im Warenkorb.

Ende Jänner stand der Winter Fotoworkshop beim Islandpferde Reithof Burghauser statt.

Eins sei gleich gesagt: es war großartig! Wir hatten unglaublich schönes Wetter, viel Schnee, wunderschöne Pferde und Menschen zum Fotografieren und eine ganz tolle Truppe von Workshopteilnehmern.

Wie bei jedem Kurs fingen wir am Samstag in der Früh mit einer kleinen Vorstellrunde an und dann ging es auch schon zum ersten Theorieteil: Kameratechnik.

Nach dieser Theorie (die übrigens unglaublich gut mit meinem Manuskript unterstützt wird) ging es nach draussen um Pferde im Portrait zu fotografieren.

Um die Belichtungskorrektur und Halbautomatik auszuprobieren fotografierten wir zuerst den Fuchs Gigja vor einem Holztor, danach die Schimmelstute Gery vor hellem Hintergrund, die Rappstute Hekla vor schwarzem Hintergrund, ebenso wie der Schecke Aragon. Zum Schluss fotografierten wir noch  und da die braune Stute Fiona auch noch fotografier-bereit war, wurde diese ebenso wie Gigja vor der Holztür abgelichtet.

Nach dem Mittagessen ging es gleich in die nächste Fotografie-Runde. Am Nachmittag stellten wir uns den Pferden in Bewegung – unter dem Reiter.

Um zum einen etwas mit den Einstellungen zu spielen und andererseits die Phasen des Islandpferdes zu erklären fotografierten wir als erstes Julia mit ihrem Fuchswallach in der Oval (ist der nicht schön?) 😀

Danach ging es nach draussen um insgesamt vier Pferd- Reiterpaare in den verschiedenen Gangarten ab zu lichten. Hier stand Consi, Johanna, Carina und Dani vor der Linse.

Am Abend gab es dann noch einen Theorieteil, und somit war der erste Tag auch schon rasend schnell vorbei.

 

Am Sonntag gingen wir gleich in der Früh zur Stutenherde, damit wir ein paar Details fotografieren konnten – wie zum Beispiel den Tau auf dem Fell.

Danach ließen wir die Schulpferde auf die Hauskoppel und fotografierten diese in Bewegung.

Um bei den Pferd in Bewegungsbildern fortzusetzen fotografierten wir noch den wunderschönen Schimmelhengst Bjartur. Ach ich bin so verliebt in diesen Schönling. 😀

Als wir dann uns dann endlich von Bjartur weg reissen konnten (es viel uns allen sehr schwer) 😉 gingen wir hoch zur Fohlenkoppel für das nächste Highlight: wir durften die Jungpferde auf die große Weide raus lassen, was sie absolut einsame spitze fanden.

Nach dem zweiten großen Theorieteil – dem Bildaufbau – und dem Mittagessen widmeten wir uns am Nachmittag der Königsdisziplin: Mensch und Pferd im Portrait.
Ich persönlich finde vor allem diese Motive schwierig, da man neben den richtigen Einstellungen auch noch das Pferd und den Menschen instruieren muss was er wie machen soll. Aber wie man sieht, haben unsere Models das eh schon fast von alleine gemacht und es war ein Kinderspiel unglaublich schöne Bilder von ihnen zu bekommen.

Um nicht nur  absolut kuschelige und verschmuste Kind-mit-Pony-Bilder zu machen, stand als erstes Anna mit Bjartur nach dem Motto „stylisch“ vor der Kamera.

Sophie und ihre Schwester Theresa kamen mit ihren beiden Pferden Frosti und Stefnir auch noch vorbei – denn den Frosti wollte ich unbedingt den Kursteilnehmern präsentieren. Ihn kann man nahezu überall einfach hinstellen – ohne irgendwelche Hilfsmitteln – und weg gehen. Da Stefnir so unglaublich schön ist, machten wir spontan auch noch von ihm und Anna ein paar Bilder.

Das letzte Fotomotiv war auch eines der schönsten (ich kann mich leider nicht entscheiden welche Bilder aus dem Workshop meine Lieblingsbilder sind, es sind alle so schön geworden).

Carina stand mit Feti im Abendlicht vor unseren Linsen. Wunderschön…

Zum Abschluss gab es noch eine kleine Theorieeinheit zum Thema Photoshop und zu offenen Fragen.

Somit war der unglaublich tolle Workshop auch zu Ende.

 

Ich möchte mich hier nochmals bei allen Beteiligten bedanken! Beim Islandpferde Reithof Burghauser, dass ich den Kurs dort austragen durfte, an alle Helfer, an alle Pferde- und Menschenmodels sowie auch an alle Kursteilnehmer.

 

Wer nun auch Lust bekommen hat um bei einem Fotoworkshop bei mir teilzunehmen: ich habe noch bei einigen Workshops freie Plätze. Welche Workshops wo statt finden seht ihr rechts oben unter dem Punkt „WORKSHOPS“.

Herauszuheben ist der Workshop im Mai in Island bei Eldhestar. Dieser dauert eine Woche und wird grandios werden. Es sind noch Plätze frei. Bei Interesse gerne mal melden. 🙂