• 0 Items -  0,00
    • Keine Produkte im Warenkorb.

Hallo und ein gutes neues Jahr!

In den letzten Tagen habe ich neben dem normalen Wahnsinn auch die Bilder fertig bearbeitet, die ich im November bei Barbara von Filmtier machen durften.

Ich war jetzt das vierte Mal dort, und es war wie jedes Mal ganz große Klasse.

Es waren Sarah und Jake wieder mit am Start, auch Corinna kannte ich schon vom letzten Shooting, und dann durfte Lisa vor die Linse und unsere Visa Luise.

Ein unglaublich toller Tag, der mir noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Angefangen hat Lisa mit einem wahnsinnig liebenswerten Hengst auf einem Kraftplatz ganz in der Nähe.

Danach kam noch die Wolfshündin „Wolfi“ dazu. So eine zuckersüße Maus!

Nachdem alles schon so gut aussah, und unsere Visa auch mit an der Location war, durfte sie sich auch schnell vor die Kamera werfen und mit Wolfi kuscheln.

Wolfi war so in Shooting Modus, dass wir kurzerhand noch weiter mit ihr machten. Wir wechselten die Location und die Models und schon glühte die Kamera!

Wir machten einen „one in a Million Shot“ von Sarah und der Wolfshündin. Da sieht sie so richtig böse aus, was sie aber nur für das Fleischi in der Hand gemacht hat. 😉

Danach kam bei den leicht eisigen Temperaturen auch noch Jake mit Wolfi dran.

Natürlich posten auch noch Jake und Sarah mit Wolfi vor der Kamera.

Krass oder? In so kurzer Zeit hatten wir schon so viele unglaublich schöne Bilder im Kasten!

Und es sollte noch so weiter gehen.

Nach einer kurzen Location-Suche packten wir alle Leute und unsere neuen Tier-Models ein, und fuhren über einen Waldweg an eine weitere, ganz besondere Location.

Eigentlich wollten wir an einem wunderschönen Teich mit den schwarzen Schwänen fotografieren, aber der trockene Sommer hat uns leider einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Im Nachhinein bin ich sehr froh, dass wir dort an der Lichtung im Wald waren, denn wir hatten innerhalb von ein paar Metern verschiedenste Motive.

Wir fingen mit Corinna an, damit wir ein paar Möglichkeiten der Location durchprobieren können. Anfangs tat ich mich mit dem Licht etwas schwer, fand mich aber schnell zurecht, und bekam dadurch unglaublich schöne Bilder.

Natürlich auch dank den Models und der professionellen Arbeit von Barbara mit ihren Tieren.

Sind die schwarzen Schwäne nicht wunderschön? Ich bin noch immer erstaunt, wie einfach es war, mit ihnen zu fotografieren. So ruhige und vertrauensvolle Wesen!

Nach den Fotos mit Corinna gingen wir ein paar Meter den Hang hinunter und fanden uns in einem neuen Szenarium wieder. Sarah packte ein gewagtes aber unglaublich schönes Kleid aus und weiter ging es auch schon!

Weiter ging es mit Fotos von Sarah und Jake:

Und dann auch noch einige Fotos von Jake alleine mit den Schwänen.

Ein Model stand noch auf dem Plan: Lisa.
Wir fotografierten wieder auf dem Hang und ich bin noch immer ganz hin und weg, welche warme und weiche Ausstrahlung Lisa hat. Es hat wirklich ganz großen Spaß gemacht, mit dir zu fotografieren.

Nachdem Sarah noch ein Kleid im Gepäck, und die Schwäne noch Geduld mit uns hatten, machten wir noch ein paar schnelle letzte Bilder.

Viel brauch ich zu den Bildern nicht hinzufügen, außer ein ganz außerordentlich großes DANKE an alle Beteiligten!

Es hat unglaublich viel Spaß gemacht und mir sehr viel Freude bereitet. Es sind so schöne Bilder entstanden. Ich bin richtig happy mit den Ergebnissen.

Übrigens: bei Barbara auf dem Filmtierhof in Bayern leben nicht nur schwarze Pferde, ein Wolf und schwarze Schwäne, sonder auch noch ganz viel mehr Tiere.

Solltet Ihr auch Interesse an einem Shooting mit einem einzigartigen Tier haben, dann könnt Ihr euch sehr gerne bei uns melden. Wir planen für die Zukunft Sammelshootings. Aber dazu gibt es in den nächsten Wochen oder Monaten mehr Informationen. 😉
Dazu muss man übrigens kein Model sein, die meisten Menschen, die ich fotografiere, standen zuvor noch kein einziges Mal vor der Kamera.

 

 

Danke!